Warum haben die Mädchen immer hübschere Fahrräder?

Am häufigsten wird geantwortet: Schön ist wichtiger als praktisch. Aber die beiden Eigenschaften sollten gar nicht getrennt werden.
Ach, ich fahre eines dieser superpraktischen und superhäßlichen Trekkingfahrräder mit Nabendynamo. Es ist zwar toll im Dunkeln auch bei Nässe Licht zu haben, aber umso mehr schaue ich neidisch den Hollandradlerinnen und ihren sommerlichen Aura hinterher.

ImageDas ist wie wenn man bei schlechtem Wetter in Regenjacke und Outdoorschuhen an der Ampel steht und neben dir dieses Wesen mit Stiefelchen und Regenschirmchen auftaucht und so wahnsinnig feminin ist, daß du dich nur noch wie braunes Packpapier fühlst.
Mädchen auf alten Rennrädern sind sehr,sehr sexy!

Das hollandrad ist eher sowas wie der Dutt: strahlt eine gewisse umständliche Tantigkeit aus. Mit einem Mädchen auf einem Hollandrad kann man irgendwie nicht nachts heissa die wilde Jagd durch die Stadt jagen oder so. Es hat halt immer so was behäbiges unflexibles. Und Romantik? Ja vielleicht. Sexy? Eher nicht.
Was unter anderem daran liegt das Hollandräder keine Kettenschaltung haben. Keine Schaltung (oder eine Nabenschaltung) hält nicht nur länger & besser weil es keine frei liegende filigrane Technik gibt (kein Schaltwerk/Umwerfer, keine Schaltzüge) sondern v.a. weil diese eine breitere Kette (und breitere Ritzel) bekommen die deshalb *wesentlich* länger halten. Da sich die Kette nicht verbiegen können muss wie bei der Kettenschaltung kann sie stabiler und damit langlebiger sein. Da die Kette breiter ist können auch die Ritzel breiter werden was sie wiederum langlebiger macht. Bei einer Kettenschaltung muss man ab und zu die Kette und die Ritzel austauschen weil sich die alten abgenutzt haben. Bei einer Kettengangschaltung (oder einem Fixie) eigentlich nie weil alles stabiler und damit wartungsärmer ist.
Image
Habt ihr auch zufällig ein Hollandrad? Was sind eure Erfahren?